Berlin Hamburg Münster Köln

Münster

Jan Kath Flagshipstore by Nyhues GmbH & Co. KG

Hamburg

Nyhues Filiale in Berlin

Berlin

Jan Kath Store Berlin by Nyhues

Jan Kath Berlin

Jan Kath Store Köln by Nyhues

Jan Kath Köln

Jan Kath Kollektion: Lost Weave

WIE AUS EINER LAUNE HERAUS SCHEINEN DIE KNÜPFER BEI DER KOLLEKTION „LOST WEAVE“ DIE FARBEN GEWÄHLT ZU HABEN: EIN PAAR KNOTEN WEISSE WOLLE, ZWISCHENDURCH EINIGE SPRINKLER AUS SCHWARZ ODER ZITRONGELB, DAS VERTIKALE GRUNDMUSTER IN ROSA STREIFEN WIRD NUR ANGE- DEUTET, IST OFT UNTERBROCHEN. DIE TUPFER AUS BLAUER WOLLE – EIN VERSEHEN? ODER SOGAR EIN TINTENFLECK?   

Jan Kath spielt mit den Emotionen der Betrachter. „Das scheinbar Zufällige, lustvoll Anarchische macht den Reiz der Teppiche aus“, erklärt der Designer. Diese Lebendig- keit ist jedoch geschickt inszeniert und reproduzierbar. „Natürlich ist jeder Knoten genau geplant und wird in den Manufakturen in Nepal en detail umgesetzt.“ Die Inspira- tion für LOST WEAVE kommt jedoch nicht aus dem Hima- laja, sondern aus Marokko. „Boucherouite“ werden die Teppiche genannt, die dort Frauen in Heimarbeit für den Eigenbedarf herstellen. Als viele Nomadenstämme des Atlasgebirges in den 60er- und 70er-Jahren sesshaft wur- den, wurde – mit der veränderten Lebensweise – die Wolle knapp. Alternativ begann man, die traditionellen Teppiche aus recycelten Kleidern, Tüchern oder sogar Plastikstrei- fen herzustellen. Die Bezeichnung „Boucherouite“ ist eine Ableitung aus dem Marokkanisch-Arabischen „bu sherwit“ und bedeutet übersetzt „ein Stück aus gebrauchtem Stoff“. 

Lost Weave 18
Lost Weave 19
Lost Weave 20
Lost Weave 5 white
Lost Weave 6
Lost Weave 7
Lost Weave 8
Lost Weave 10
Lost Wave 12
Lost Weave 13
Lost Weave 14
Lost Weave 1 multicolor
Lost Weave 2 multicolor
Lost Weave 3 multicolor
Lost Weave 4 multicolor
Lost Weave 5 multicolor